WordPress-Wochenrückblick KW5: a11y-Starter-Guide, WordPress 4.4.2 und mehr

In der letzten Woche wurde der Quick-Start-Guide im Accessibility-Handbuch in den Status eines Entwurfs gebracht und braucht jetzt noch Feedback. Darüber hinaus wurde WordPress 4.4.2 veröffentlicht.

Accessibility

Tickets

Aktuell kümmert sich das a11y-Team um zwei größere Ticket-Gruppen: Zum einen um die, das title-Attribut an möglichst vielen Stellen zu entfernen, wobei im Meeting auf vier Tickets aus dem Bereich hingewiesen wurde, bei denen Hilfe gebraucht wird. Zum anderen nimmt sich das Team zu schwachen Farbkontrasten an.

Diverses

Core

WordPress 4.4.2

Am 2. Februar wurde WordPress 4.4.2 veröffentlicht. Die neue Version schließt unter anderem eine XSS-Sicherheitslücke und behebt ein Problem mit Paginationen auf der Startseite einer WordPress-Website. Darüber hinaus wurden einige Fehler im Kommentar-Bereich behoben, wie etwa eine falsche Sortierung.

Alle Infos zu der neuen Version findet ihr in den Release-Notizen auf WordPress.org.

Feature-Plugin-Updates

Im Core-Meeting wurden die Status von zwei Feature-Plugins diskutiert, sowie die Frage, ob sie für eine Integration in WordPress 4.5 bereit sind. Die Device-Vorschau im Customizer ist bereits sehr nah an der Fertigstellung und wartet nur noch auf ein paar Fehlerbehebungen nach der Dev-Review. Der Konsens ist, dass die Funktion in WordPress 4.5 integriert werden soll.

Rund um das Application-Passwort-Feature gab es eine längere Diskussion, ob der Use-Case groß genug sei, damit die Funktion in den Core kommt. Größtenteils wird die Meinung vertreten, dass es aktuell einen zu geringen Nutzen für die Anwender hat, aber vielleicht ändert sich das, nachdem die Endpunkte der REST API im Core sind.

Fokus-Status-Updates

Ebenfalls im Meeting wurden wieder die aktuellen Updates der verschiedenen Bereiche zusammengetragen. Zusätzlich zu den bereits fast fertigen Device-Vorschauen im Customizer wird noch an Selective Refresh gearbeitet, der ebenfalls weit fortgeschritten ist. Der Benachrichtigungsbereich hingegen braucht Hilfe (#35210). Es gibt inzwischen einen initialen Patch für eine statische Integration des Markups und CSS.

Im Bereich der verbesserten Bildkomprimierung wurden in der Woche Fortschritte gemacht und die größten Hürden identifiziert. Es können zusätzliche Meinungen bei dem Ticket für die Größenveränderungn von animierten GIFs gebraucht werden (#28474).

Im Bereich Multisite wurde die Klasse WP_Site integriert, bei der nur noch kleinere Probleme behoben werden müssen. Zudem wird über einen sites-Endpunkt für die REST API nachgedacht, für den es bereits ein GitHub-Repo gibt.

Auch die REST-API-Endpunkte sind auf einem guten Weg, der Fokus liegt aktuell auf den vier Core-Objekten posts, terms, comments und users. Es gab eine lange Diskussion darüber, ob der zweite Teil der API bereits in den Core integriert werden soll, wenn diese Endpunkte fertig sind, oder erst, wenn alle Funktionen des WordPress-Backends damit abgebildet werden können. Die verschiedenen Argumente könnt ihr in den Meeting-Notizen von Adam Silverstein nachlesen, sowie in den Kommentaren dazu.

Diverses

Flow

Shiny-Updates-User-Test

Auf Make/Flow wurden zwei Videos von Nutzertests des Shiny-Updates-Plugins veröffentlicht. Dabei geht es einmal um Aktionen im Plugin-Bereich und einmal um ähnliche im Themes-Bereich. Dabei wurden ein paar irritierende Punkte gefunden, wie etwa die etwas versteckte Möglichkeit, ein Theme zu löschen.

Polyglots

Meeting

Die Umfrage zu dem Global translation day hat bisher noch nicht die erhoffte Anzahl an Teilnehmern gefunden, weshalb sie noch offen gelassen wird. Um die Umfrage von mehr Leuten ausfüllen zu lassen, werden unter anderem die Repräsentanten der verschiedenen Sprachen angepingt, damit sie den Link noch mal verbreiten können. Ins Auge gefasst wird für den Contributor Day Ende März/Anfang April.

Alle Infos zu weiteren Punkten des Meetings findet ihr in den Meeting-Notizen.

Theme-Review-Team

Im Meeting des Theme-Review-Teams ging es viel um die Werbung in Themes, sowie die Kommentare und Meinungen unter dem Beitrag von Justin Tadlock. Zu diesem Thema wird es in näherer Zukunft wohl einen weiteren Make-Beitrag geben.

Das könnte auch interessant sein

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.