WordPress-Wochenrückblick KW42: Shortcodes, bessere Docs für Contributor Days und mehr

Diese Woche wurden Verbesserungen in der Benutzer-Suche und -Verwaltung vorgestellt. Darüber hinaus gab es Klarstellungen zu der Shortcode-Roadmap sowie die Bestrebungen, den Einstieg bei Contributor Days durch bessere Dokumentationen zu erleichtern.

Accessibility

Im dieswöchigen Meeting ging es dem a11y-Team zuerst um die Dokumentation. Rian Rietveld würde gerne die Koordination der Dokumentations-Überarbeitung aus zeitlichen Gründen abgeben. Daneben wurden noch die Tickets für die Neustrukturierung der Überschriften-Elemente im Backend besprochen. Der Customizer wird für den 4.4-Release noch ausgespart und soll vielleicht für 4.5 angegangen werden.

Core

Verbesserungen in der Benutzer-Suche und -Verwaltung

In WordPress 4.3 und im kommenden 4.4-Release wurden und werden einige Verbesserungen im Nutzerbereich gemacht. So wird seit 4.3 bei einer Suche nach Benutzern neben dem Nutzernamen und Spitznamen noch die E-Mail-Adresse, der angezeigte Name sowie die URL durchsucht (#27304). In 4.4 kommen folgende Verbesserungen dazu:

  • Die Suche nach Benutzern im Netzwerk-Adminbereich braucht keine Wildcard mehr. Wenn ihr in 4.4 nach @gmail.com sucht, bekommt ihr auch die erwarteten Treffer (#32913). Bisher werden ohne Wildcard nur exakte Treffer angezeigt.
  • Wenn Nutzer ohne Benutzerrolle vorhanden sind, kann ab 4.4 auch nach diesen gefiltert werden – nicht mehr nur nach vergebenen Rollen (#22993).
  • Nutzer mit mehreren Benutzerrollen (nicht möglich über das User Interface), werden jetzt auch als Nutzer mit mehreren Rollen angezeigt (#22959).

Ein paar Informationen mehr findet ihr in dem Beitrag von John Blackbourn auf Make/Core.

Klarstellungen zur Shortcode-Roadmap

Andrew Ozz hat auf Make/Core eìn paar Punkte zur Shortcode-Roadmap aufgeschrieben. Die Roadmap hat mit ihren bisher drei Vorschlägen für einiges an Aufregung gesorgt – vor allem die vorgeschlagene neue Syntax. Notwendig ist diese Roadmap, weil die aktuelle Shortcode-API langsam und anfällig ist und versucht, viele Sonderfälle zu berücksichtigen. Das Wichtigste bei der Überarbeitung der API ist deshalb:

  • Keine Shortcodes in Attributen von HTML-Tags.
  • Kein HTML innerhalb von Shortcode-Attributen.

Um die Funktionalität von Plugin-Shortcodes erhalten zu können, die komplexe Strukturen – unter anderem mit HTML-Tags in Attributen – einführen, wurde im zweiten Vorschlag der Roadmap eine veränderte Syntax vorgeschlagen. Es ist nicht beabsichtigt, dass diese neuen Trennzeichen direkt vom Benutzer eingetippt werden sollen. Sie sind gedacht für Plugins, die ein User Interface für das Bearbeiten von Shortcodes haben und nicht ohne HTML in Shortcode-Attributen funktionieren. Genauere Infos gibt es im Beitrag von Andrew.

Diverses

  • Die erste Beta-Version von WordPress 4.4 ist für den 21. Oktober geplant.

Docs

Dokumentation für Contributor Days verbessern

Im #docs-Channel des WordPress-Slack wurde als erster Punkt des Meetings darüber diskutiert, wie die Dokumentationsseite für Contibutor Days verbessert werden kann. Das aktuelle Problem ist folgendes:

„The problem is that the document mostly outlines the projects and what they’re about, and doesn’t provide a good prompt for how actually do it.“

Drew Jaynes im #docs-Slack-Channel

Die Leiter der einzelnen Teil-Projekte sollen nun jeweils eine Liste mit Aufgaben erstellen, die gut für den Einstieg in den Teil des WordPress-Projekts geeignet sind.

Das könnte auch interessant sein

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.