Anti­spam Bee 3: jetzt aber wirklich

Das Plugin Antispam Bee (ASB) d羹rfte vielen ein Begriff sein, die sich mit WordPress besch瓣ftigen es k羹mmert sich darum, dass Kommentarspam erkannt und als Spam markiert wird. Im Pluginkollektiv, zu dem auch ich seit ein paar Jahren geh繹re, gab es schon l瓣nger Pl瓣ne zu einer v3 von ASB, um das Plugin modularer, erweiterbar und f羹r Drittplugins nutzbar zu machen.

David hatte sich schon 2019 Gedanken zur v3 gemacht, aus zeitlichen Gr羹nden blieb es aber bei einer unvollst瓣ndigen ersten Implementierung. Danach wurde es wieder ziemlich ruhig um die v3, da das Zeitproblem das ganze Kollektiv betrifft, und wir meist nur so gerade schaffen, die Plugins zu pflegen, f羹r groe Weiterentwicklungen reicht die Kapazit瓣t oft nicht.

Beim Cloudfest Hackathon vom 19.-21. M瓣rz, f羹r den Simon das Projekt 罈Local WordPress spam protection with Antispam Bee竄 eingereicht hatte, kam wieder Bewegung ins Thema. In einem kleinen Team haben wir sehr effektiv an der neuen Version von Antispam Bee gearbeitet und sind gut weit gekommen (der folgende Tweet ist mit Foto des Teams, einfach auf den twitter.com-Link klicken ).

Und auch nach dem Hackathon finden Bernhard, Angelo und ich weiter Zeit, um an der neuen Version zu arbeiten. Angelo und ich nutzen dabei unsere Slackdays (ein Tag pro Sprint, den wir f羹r Herzensprojekte nutzen k繹nnen, solange sie lose mit unserer Arbeit zu tun haben) und w羹hlen uns St羹ck f羹r St羹ck weiter durch das Plugin. Letztes Mal sind wir damit fertig geworden, alle Settings auszugeben, und k繹nnen uns beim n瓣chsten Mal darum k羹mmern, dass die gesetzten Optionen auch Auswirkungen bei der Spamerkennung und der Behandlung von erkanntem Spam haben.

Und dann wird es (hoffentlich) bald Antispam Bee 3 geben, modular und erweiterbar (und wundersch繹n)

10 Reaktionen zu 罈Anti­spam Bee 3: jetzt aber wirklich

Reposts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver繹ffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert