Hi Bego,

freut mich! 🙂

»Einziger Wermutstropfen ist, dass ich die REST API im Rahmen des Supports gerne nutze, um nachzusehen, ob Anwender die Website- und WordPress-URL richtig gesetzt haben. […] Ohne die Möglichkeit, die URLs über die REST-API auszulesen, bleibt dann nur der klassische Weg: man muss die Benutzer:innen fragen. 😀«

Wir müssen die Lösung ja nicht allzu breit streuen 😇 😄