»Lazy Loading Responsive Images« ist jetzt »Lazy Loader« und hat mehr Funktionen

Das von Marc auf Grundlage eines meiner Artikel auf GitHub und in das WordPress.org-Repo gebrachte Lazy-Loading-Plugin, das seit einiger Zeit von mir gepflegt wird, hat ein größeres Update bekommen. Unter anderem wurde es in Lazy Loader umbenannt, da es inzwischen mehr kann, als »nur« Bilder nachzuladen, sobald sie in der Nähe des Viewports sind.

Das Plugin nutzt das schlanke lazysizes-Skript von Alexander Farkas. Über einen Support-Thread kam die Anfrage, ob das WordPress-Plugin auch die unveilhooks-Erweiterung des Skriptes mitbringen könnte, um Dinge wie Hintergrundbilder zu unterstützen – daraufhin habe ich mich an ein größeres Update gemacht, das folgende Änderungen enthält.

Unterstützung für mehr Elemente

Seit Version 3.2.0 unterstützt das Plugin neben Bildern die automatische Anpassung der folgenden Elemente in Beitragsinhalt und Widgets für das Lazy Loading (muss jeweils in den Plugin-Optionen unter EinstellungenMedienLazy-Loader-Optionen aktiviert werden):

  • iFrames.
  • Audio-Elemente (benötigt die unveilhooks-Erweiterung von lazysizes und lädt sie automatisch, wenn die Option aktiv ist).
  • Video-Elemente (unveilhooks-Erweiterung vorausgesetzt, wird bei aktivierter Option automatisch geladen).

Eine weitere Option ermöglicht das Laden der unveilhooks-Erweiterung unabhängig von Aktivierung der Audio- oder Video-Option. Über manuelle Anpassung des Markups könnt ihr durch diese Erweiterung Lazy Loading für weitere Elemente umsetzen:

  • Hintergrundbilder.
  • Stylesheets.
  • Skripte.

Ganz allgemein kümmert sich das Plugin jetzt auch um den Inhalt von Widgets und um Gravatare.

Verlegung der Optionen zu den Medien-Einstellungen

Die Plugin-Optionen (bisher war es nur eine) habe ich anfangs im Customizer untergebracht. Nach ein wenig Überlegen schien das aber nicht der wirklich richtige Ort dafür zu sein, weshalb die Optionen jetzt in der Ansicht der Medien-Einstellungen zu finden sind.

Falls ihr ein Lazy-Loading-Plugin braucht, probiert es doch mal aus 🙂

Das könnte auch interessant sein

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.