WordPress-Wochenrückblick KW5: Änderungen an den Plugin-Richtlinien und mehr

Das Plugin-Team hat Änderungen an zwei Regeln für die Plugins im Plugin-Verzeichnis vorgestellt. Dabei geht es um Spam und das Mitbringen von Bibliotheken, die bereits von WordPress bereitgestellt werden.

Core

Weitere Sicherheitslücke mit 4.7.2 geschlossen

In dem ursprünglichen Beitrag zum Sicherheits- und Wartungs-Release WordPress 4.7.2 wurden nur drei Sicherheitslücken genannt. Eine vierte hat die REST-API betroffen und wurde wegen der Größe erst eine Woche später öffentlich gemacht, damit vorher möglichst viele Installationen aktualisiert werden können. Am 1. Februar hat Aaron D. Campbell in seinem Post »Disclosure of Additional Security Fix in WordPress 4.7.2« näheres zu der Lücke und zu dem Vorgehen geschrieben.

Verschiedenes

Plugins

Änderungen an den Plugin-Richtlinien

Zwei Regeln der Plugin-Richtlinien haben sich geändert. So wurde die zwölfte Richtlinie umformuliert, in der es jetzt um Spam in der Readme und Tags geht. Vorher hieß es dort lediglich, dass die Readme keine Sponsored-, Affiliate-Links oder Werbung für Dritte beinhalten darf. Nun geht es darin ganz allgemein um das Thema Spam, was beispielsweise auch die Nutzung von Tags zu Konkurrenz-Plugins sowie die Nutzung von mehr als zwölf Tags meint.

In Regel 13, die vorher Tags behandelt hat, geht es nun darum, dass Plugins keine Bibliotheken mitbringen dürfen, die bereits in WordPress vorhanden sind. Beispiele hierfür sind jQuery, SimplePie und PHPMailer. Mehr Infos zu den Änderungen gibt es im Beitrag »Plugin Guideline Change« von Mika Epstein.

Cli

Verschiedenes

Das könnte auch interessant sein

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.