Kerning von Fonts mit »WAVES« testen

Dieses Mal nur ein kurzer Tipp. Um sich einen schnellen Überblick zu verschaffen, wie gut das Kerning einer Schrift ist, könnt ihr den Begriff WAVES nutzen. Gibt es unschöne große Lücken zwischen einigen der Buchstabenpaare, wie oben im Screenshot bei Crimson Text, solltet ihr eventuell nach einem anderen Font Ausschau halten.

Gefunden habe ich den Tipp in der kostenpflichtigen Typografie-Checkliste von Typewolf – aber unter anderem auch auf typedrawers.com wird dieses Wort als Beispiel genannt.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.